Magazin HOCHZEIT – Februar 2010

Jedes Kleid, das Designerin Nina Biernath entwirft, ist einzigartig und wird nach individuellen Wünschen, zusammen mit der Braut, entworfen. „Es ist ein unverwechselbares Unikat“, sagt die Kreative. Vom Entwurf bis zum handwerklich perfekt verarbeiteten Einzelstück ist die Braut bei der Entstehung ihres Kleides dabei. Eine optimale Passform ist so garantiert und die Persönlichkeit der Braut wird optimal hervorgehoben.
Zum Einsatz kommen ausschließlich hochwertige Stoffe in Wild-Seiden oder Taft-Qualität, kombiniert mit Chiffon oder Tüll. Gerne setzt Nina Biernath auch kleine farbige oder schwarze Akzente und Applikationen mit Federn oder handgefertigten Blüten sowie Rüschen oder Schleifen. „Es soll jedoch nie überladen oder kitschig wirken sondern den Betrachter zum Träumen anregen und eine gewisse Leichtigkeit ausstrahlen“, sagt sie.

Unsere Fragen an Nina Biernath:

Wie lässt sich ein perfektes Brautkleid kreieren?
Jede Kundin, jede Braut ist eine neue Herausforderung. Kein Entwurf wird bei uns zweimal `benutzt`, sondern jedes Kleid nach intensiver Beratung, in Kombination mit den Vorstellungen und Wünschen der Braut in unsrem Atelier nur für sie entworfen“.

Was empfehlen Sie Bräuten bei der Wahl?
„Jede Frau hat ihr eigenes, für Sie perfektes Brautkleid. Sie sollte keinem aktuellen Mode-Trend folgen, sondern nur ihrer Persönlichkeit.“

Was zeichnet Ihre Kollektion 2010 aus?
„Die Entwürfe reichen von extravagant bis romantisch verspielt, aber auch schlicht und elegant. Mal kurz, mal lang oder mit Schleppe. Und immer mit liebevollen Details, wie handgefertigten Blüten, Perlen oder Federn. Außerdem gibt es wandelbare Kreationen für Standesamt, Kirche und das Tragen nach der Hochzeit.“

nina B. Modedesign - Designerin Nina Biernath im Magazin Hochzeit
nina-b auf facebook nina-b auf twitter